Interview mit Clarissa Hagenmeyer: «Ich wollte das tun, wofür mein Herz schlägt.»

Interview mit Clarissa Hagenmeyer: «Ich wollte das tun, wofür mein Herz schlägt.»

Kann man mit Kreativität und einer Online-Geschäftsidee seinen Lebensunterhalt bestreiten? Man kann! Das beweist Clarissa Hagenmeyer aus Leingarten bei Heilbronn mit «Happy Painting». Seit drei Jahren bietet die 38-jährige Mutter von zwei Schulkindern erfolgreich Kreativkurse an. Bis sie mit ihrer Business-Idee online ging, musste sie einige innere Widerstände überwinden.

Content: Mit Helden arbeiten

Content: Mit Helden arbeiten

Du träumst von der Selbständigkeit und fragst dich, wie du mit deinem Fachwissen Kunden anziehst? Mach sie zu Helden. Stell sie in den Mittelpunkt deiner Kommunikation. «Nicht du, deine Kunden sollten die Helden deiner Geschichte sein», sagt der US-Marketingexperte Donald Miller. Dieser Ansatz hilft dir bereits beim Einstieg.

Interview mit Tina Schwarz: „Ich will es geniessen können.“

Interview mit Tina Schwarz: „Ich will es geniessen können.“

Hunde statt Häuser: So sieht die Präferenz bei Tina Schwarz (30) aus. Die einstige Architekturstudentin hat sich mit ihrer Hundetrainingsschule «Clever Dogs» im deutschen Cottbus erfolgreich selbstständig gemacht. Sie bietet ihre Trainings auch online an.

Motivation: So richtig gezielt

Motivation: So richtig gezielt

Schon was vor heute? Oder diesen Monat? Oder dieses Jahr? Hast du erst vage Vorstellungen, wie du dir deine Zukunft vorstellst? Diese Übung kann dir dabei helfen, sie in konkrete Ziele umzuwandeln.

Schreckstarre oder der ganz normale Start-up-Wahnsinn. Fünf Tipps gegen Überforderung

Schreckstarre oder der ganz normale Start-up-Wahnsinn. Fünf Tipps gegen Überforderung

Endlich! Du hast die ersten Schritte in deinem neuen Business gewagt. Doch bereits kurz nach dem Start raucht dein Kopf, dein Herz schlägt wie wild und dein Magen scheint sich zu verknoten. So viel zu tun! Jetzt! Sofort! Alles! Du fühlst dich hoffnungslos überfordert. Keine Panik! Atme durch und versuch mit diesen fünf Tipps, einen Umgang mit der Aufgabenflut zu finden.

Positionierung: Rahmen statt Dramen

Positionierung: Rahmen statt Dramen

Im eigenen Business möchten wir völlig selbstbestimmt arbeiten. Grenzen setzen klingt daher nach Freiheitsverlust. Um deine einzigartige Nische zu definieren, braucht es aber genau das, auch wenn es vielen extrem schwer fällt. Was hilft? Gib dem Baby einen anderen Namen und nutze deine Vorstellungskraft.